Aktuelles

Jahresbericht 2013 des Präsidenten

Twittern | Drucken

Berichterstattungsperiode: Juni 2012 – Ende Mai 2013

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe CVP Familie Bischofszell und Umgebung.

Ich erlaube mir, diesen Jahresbericht mit einer persönlichen Bemerkung zu beginnen. Die vergangene Berichtsperiode stand für mich unter ganz besonderen Vorzeichen. Der Stiftungsrat des Gymnasiums Friedberg Gossau hatte mich im Februar 2012 mit der interimistischen Leitung des Gymnasiums in einer schwierigen Umbruchsphase betreut. Ich habe diese Aufgabe von Mai 2012 bis Ende Januar 2013 mit viel Respekt und Elan ausgeführt. Heute darf ich sagen, dass das Gymnasium Friedberg nach innen und aussen beruhigt ist und mit einer um 100% höheren Anmeldungsquote als im Vorjahr sich wieder auf einem soliden Erfolgskurs befindet. Das ausserordentliche Engagement für das Gymnasium Friedberg brachte es mit sich, dass ich meine übrigen Engagements nicht aufgeben, jedoch auf Sparflamme laufen lassen musste. So blieb auch für die CVP vergleichsweise etwas weniger Zeit übrig. Nichtdestotrotz blieb die CVP Bischofszell und Umgebung eine im Vergleich zu den anderen Parteien vor Ort eine aktive Ortspartei, dies nicht zuletzt dank eines engagierten Vorstandes.

Das vergangene Berichtsjahr war im Rhythmus der 4 Jahre eines der ruhigeren, standen doch auf der Ebene der Kommunen, des Kantons oder des Bundes keine Wahlen an. Also ein Jahr, in dem keine geeigneten Kandidatinnen oder Kandidaten gesucht werden mussten. Nicht ganz! In der Volksschulgemeinde Bischofszell wurde für den Kreis Bischofszell ein Sitz vakant. Wir wurden uns im Vorstand schnell einig, dass wir uns um diesen Sitz bewerben würden. Und mit Marco Predicatori fanden wir schnell einen valablen, geeigneten Kandidaten aus unseren eigenen Reihen. Marco Predicatori wurde in der Wahl am 3. März 2013 mit einem sehr guten Resultat gewählt. Mit ihm und den glänzend wiedergewählten Susanne Frey, Pelagiberg und Susanne Scheiwiler-Noser ist die CVP Bischofszell und Umgebung in dieser für das Gemeinwohl ausserordentlichen wichtigen Behörde sehr gut vertreten. Wir gratulieren diesen 3 zu Ihrer Wahl und danken Ihnen für Ihre Arbeit.

Bei der Volkschulgemeinde Bischofszell ergab sich eine weitere Vakanz. Nach 8jähriger  Tätigkeit als Revisor reichte unser Parteimitglied Urs Rechsteiner seine Demission ein. Urs – Dir ein ganz herzlicher Dank für Deine äusserst kompetente Arbeit zugunsten der Volksschulgemeinde Bischofszell. Auch für diese Vakanz sind wir auf der Suche nach einem Ersatz schnell fündig geworden. Herr André Roth aus Bischofszell wird sich als Revisor zur Verfügung stellen. Die Wahl dazu erfolgt an der Schul-Rechnungsgemeinde vom 11. Juni 2013. Wir danken André Roth für seine Bereitschaft, sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen.

Der Vorstand – momentan bestehend aus 12 Mitgliedern –  hat sich zu 8 Sitzungen sowie Ende April  2013 zu einem Klausurtag getroffen. Er hat sich vorab mit strategischen Themen beschäftigt, wovon etwas weiter unten die Rede sein wird. Natürlich gaben auch die Vorfälle um die Tour de Suisse und die Entlassung des Finanzverwalters zu reden. Der Vorstand verordnete sich diesbezüglich angesichts des hängigen Strafverfahrens und der dürftigen Informationslage Zurückhaltung. Er ist jedoch klar in der Forderung, dass die Bevölkerung zu gegebener Zeit das Recht auf uneingeschränkte Aufklärung und Erklärung hat. Der Vorstand bedauert, dass Bischofszell im Zuge dieser Affäre trotz eines mustergültigen Anlasses in die Negativ-Schlagzeilen geraten ist.  Noch beklagenswerter ist freilich, dass in Bischofszell seit geraumer Zeit eine Art Lethargie herrscht, in der niemand sich richtig getraut, offen seine Meinung zu sagen. Aus dieser Einsicht ist aus unseren Kreisen die Bürgerinitiative LeBU entstanden, welche das Eis aufbrechen soll und in der ganzen Region über die Parteien hinaus zu einer Steigerung der Lebensqualität führen soll, unter Beteiligung und Mitwirkung aller interessierten Kräfte. Vielleicht haben Sie den zu diesem Zweck aufgestellten Briefkasten  –  die LeBU Box – auf dem Grubplatz vor der Kornhalle bemerkt. Die LeBU Box wird später auch in Hauptwil aufgestellt werden. Halten auch Sie Ausschau nach der LeBU Box und teilen auch Sie uns mit, wo der Schuh drückt. Oder regen Sie an, was Sie schon lange umgesetzt sehen möchten. Reden Sie mit! Bestimmen Sie mit! Wir sind Ihr Ohr! Schreiben Sie Ihre Anliegen auf und werfen Sie den Zettel in die LeBU Box. Eine Gruppe Interessierter wird aus den Anregungen aus der LeBU Box umsetzbare Projektideen entwickeln und diese den zuständigen Instanzen zur Umsetzung vorlegen. Wir haben für diese Tätigkeit renommierte und initiative Leute aus allen Gemeinden und Altersgruppen gewinnen können – und hoffen noch weitere dazugewinnen zu können.

Umfangreich und wichtig war die Arbeit, welche in die Neuorganisation der CVP Bezirkspartei investiert wurde. Dies im Zuge der Neuorganisation der Bezirke und auf der Basis der ersten Erfahrungen anlässlich der Grossratswahlen 2012. Die bis anhin von Beat Curau geleitete Bezirkspartei wird neu von Jos Bernhard aus Sulgen geleitet werden. Sie wird sich neue Statuten geben auf der Basis einer im Frühjahr in allen Ortsparteien gemachten Umfrage. Der Startschuss für die ‚neue‘ CVP Bezirk Weinfelden wird an der JV am Dienstag, 25. Juni um 1940 Uhr im Rest. Hirschen in Bischofszell sein. Ein weiterer wichtiger CVP Anlass wird dieses Jahr ebenfalls in Bischofszell stattfinden. Am 28. Oktober 2013 wird in der Bitzi-Halle eine ordentliche Delegiertenversammlung der CVP Thurgau stattfinden. Zu beiden Anlässen sind Sie, geschätzte Anwesende, herzlich eingeladen.

Eben gerade kürzlich nahm eine grössere Gruppe aus dem Vorstand an einer Weiterbildung für Parteiarbeit in Weinfelden teil. Dieser von der CVP Thurgau organisierte Anlass war eine wahre Börse an Ideen, wie die Parteiarbeit an der Basis belebt werden kann und wie neue Mitglieder gewonnen werden können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einige der Anregungen künftig umzusetzen.

Lassen Sie mich zum Schluss noch auf die jährlich wiederkehrenden Aktivitäten unserer Ortspartei  zu Reden kommen. Sie machen das Salz in unseren Tätigkeiten aus und sind uns Ansporn! Dem Rosenwoche-Beizli war das Wetter im vergangenen Jahr ausserordentlich hold und der Einsatz unserer fleissigen Bienen wurde mit einem stolzen Ertrag in die Parteikasse belohnt. Die Adventskafi-Aktion am Adventsmarkt in Bischofszell ergab fast 1000 Franken zugunsten des Murmelhauses Sulgen und zusätzliche Publizität für unsere Partei. Ein Höhepunkt wie jedes Jahr der Neujahres-Apéro: Gut besucht und hochkarätig besetzt mit unserem Regierungsrat Bernhard Koch als Gastreferent.

Ich komme zum Schluss. Ich benutze dazu ganz bewusst die ganz genau gleichen Worte wie letztes Jahr. Denn die Voraussetzungen haben sich in keiner Art und Weise verändert:  Ich danke meinem Vorstand. Ich könnte mir keinen besseren wünschen. Wir schaffen hervorragend zusammen, wir ergänzen uns, wir sind ein wirklich gutes Team. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch.

Ich danke Ihnen, geschätzte Anwesende, für Ihr Kommen und für Ihre Partei-Treue. Ich freue mich, mit Euch zusammen weiterhin das öffentliche Leben in Bischofszell und Umgebung mitzugestalten – für die Menschen hier vor Ort.

Bischofszell, 21. Mai 2013

Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück

CVP Bischofszell

Präsident
Franz Eugster
Hubertusstrasse 1
9220 Bischofszell

Über uns

Kategorien

Schlagwörter